Undurchsichtige Schmutzwassergebühren: Bürger kritisieren Grundlagenbescheid!

Dieser Grundlagenbescheid verunsichert viele Verbraucher! Selbst ein speziell geschulter Erklär-Bär wird es wahrscheinlich nicht vermögen, mir den neuerlichen Grundlagenbescheid der Verbandsgemeindewerke plausibel darzustellen. Es entbehrt nämlich sämtlicher Logik, dass ich in meinem konkreten Fall 20 Prozent Schmutzwasser Zuschlag draufgesattelt bekomme, weil das Grundstück mit einem Vollgeschoss bebaut ist. Und mit der Einschätzung stehe ich nicht alleine da. Konkret, mein Bauplatz misst 538 Quadratmeter, berechnet werden aber 643 Quadratmeter, und jetzt Achtung: „beitragspflichtige Fläche“. Hä? Das sind 105 Quadratmeter mehr, die einfach nicht existent sind. Die existieren nur in den Unbekannten einer übergestülpten Berechnungsformel, die alles andere als bürgerfreundlich anmutet. Riecht nach dreister Gebührenerhöhung, und dies, offenbar durch Gesetzeslagen gedeckt. Die Logik würde mir noch einleuchten, wenn in jedem Vollgeschoss Mieter untergebracht wären, aber so.

Warum wird ein geschrumpfter Zweipersonenhaushalt auf 150 Quadratmeter Wohnfläche gleichgestellt mit Mietshäusern? Laut Gesetzscheint allerdings der Bebauungsplan und was demzufolge an Immobilie möglich wäre zu zählen. Der Istzustand wird wohl nicht berücksichtigt. Klingt nach Geldmacherei im großen Stil, wenn Quadratmeter eingerechnet werden, die es gar nicht gibt und der Einzelfall nicht gesondert betrachtet wird. Da hat sich unsere SPD geführte Landesregierung mit dieser offenbar Mustersatzung was Großartiges einfallen lassen. Eine Gemeinheit, die Hausbesitzer womöglich einen Batzen Geld kostet? Hat jemand ähnliche Bescheide bekommen? Blickt jemand mit anderen Augen auf den Grundlagenbescheid? Wer beseitigt meine Unklarheiten? Die VG-Werke habe ich schon angeschrieben, aber bisher noch keine Rückmeldung erhalten. Widerspruch lege ich eh ein. Dem Vernehmen nach, sollen so manche Bescheide fehlerhaft sein. Mir fehlt bis dato jedenfalls jedes Verständnis für eine Einstufung, die wohl mit einer Gebührenerhöhung verbunden sein wird. Billiger wird es meist nie! Auf Community, wer bringt Licht ins Dunkel? Wer hat auch Post vom Kreisel bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert